kinder2.jpg

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Herausgeber und Diensteanbieter:

 

Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt

vertreten durch den Präsidenten Thomas Pleye

Ernst-Kamieth-Straße 2

06112 Halle (Saale)

Tel. +49 345 514-0

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Redaktionell verantwortlich

 

Landesverwaltungsamt

Referat Kultur, Landesfachstelle für öffentliche Bibliotheken
Referent Herr Ralph Köhler

Ernst-Kamieth-Straße 2

06112 Halle (Saale)

Tel. +49 345 514-3544

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                  

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Erstellt durch den Impressum-Generator von e-recht24.de.

Illustration: Robert Deutsch

Webdesign: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bilder: www.shutterstock.com,
http://www.istockphoto.com/

 

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

Quellen: eRecht24 Disclaimer

Karte


LesesommerXXL in Sachsen-Anhalt auf einer größeren Karte anzeigen

Fragen und Antworten

Liebe KollegInnen - unter dem Punkt 'Fragen# können Sie jetzt 2 neue Listen nachschlagen. Haben Sie selber Fragen und Antworten erstellt? - dann stellen Sie diese doch bitte allen hier zur Verfügung. Danke

Lesesommer XXL 2017 Abschluss

Lesesommer XXL endet erneut mit Teilnehmerrekord

Greg und Lotta verteidigen ihren Spitzenplatz

Ein Sommer ohne Greg und Lotta war auch in diesem Jahr für viele Kinder in Sachsen-Anhalt nicht denkbar. Das zeigt die Auswertung des Lesesommers XXL. Der war in Sachsen-Anhalt wieder ein Erfolg! 3.490 größere und kleine „Leseratten“ griffen in den Sommerferien zum Buch, immerhin 600 junge Leser (22 %) mehr als noch vor einem Jahr. Auf Grund des großen Interesses durften sich in diesem Jahr schon die Grundschüler ab Klasse 2 an der Leseaktion beteiligen. Und die nahmen das Angebot begeistert an.

Insgesamt schmökerten sich die XXL-Leser durch 9.375 Bücher. Dabei waren auch 2017 Greg und Lotta einfach nicht von der Spitzenposition zu verdrängen. Auch im sechsten Jahr in Folge waren „Gregs Tagebuch“ von Jeff Kinney, und „Mein Lotta Leben“ von Alice Pantermüller unangefochtene Spitzenreiter in der Lesesommer-Bestseller-Liste. Aber auch schwierige Themen, wie im Buch „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von John Green, Klassiker wie „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf und lustige Titel wie „Hilfe, ich glaube, ich habe meine Lehrerin geschrumpft von Sabine Ludwig, waren oft auf den Leselisten zu finden.

„Auch wenn schon für viele Grundschulkinder ein Leben ohne Computer, Tablet und Smartphone kaum noch vorstellbar ist, hat das Lesen seinen festen Platz bei den beliebten Freizeitbeschäftigungen behauptet. Das beweisen die Jahr um Jahr steigenden Teilnehmerzahlen beim Lesesommer XXL. Da leisten unsere Bibliotheken eine hervorragende Arbeit.“, so Thomas Pleye, Präsident des Landesverwaltungsamtes. „Dabei macht es auch hier die richtige Mischung. Das, was sich bewährt hat, erhalten und weiterentwickeln, aber auch neues ausprobieren. So gab es in diesem Sommer z. B. neben den klassischen Lesungen mit verschiedenen Autoren auch erste Versuche beim Gaming. Eine Kombination, die die jungen Leser toll fanden.“

Das Landesverwaltungsamt ist zuständig für die öffentlichen Bibliotheken in Sachsen-Anhalt und organisiert inzwischen im siebten Jahr den Lesesommer XXL. 2010 startete das Projekt in unserem Bundesland mit 600 Schülerinnen und Schülern und 26 teilnehmenden Bibliotheken. Ein Jahr später waren es bereits 1264 Schülerinnen und Schüler in 36 Bibliotheken und in diesem Jahr haben sich 43 der insgesamt 51 Bibliotheken beteiligt. Dabei nehmen durchaus nicht nur Bibliotheken in den Oberzentren Dessau-Roßlau, Halle (Saale) und Magdeburg an der Aktion teil, auch kleinere Orte wie Zielitz, Muschwitz oder Teutschenthal waren mit von der Partie. Viele Bibliotheken haben sich begleitende Aktionen einfallen lassen wie Projektwochen, Lesungen – gern auch als Lesenacht -, Book Castings, Bücherquiz, aber auch Zeichen- oder Trommelworkshops zu den passenden Büchern.

Neben der landesweiten Eröffnung des Lesesommers XXL, an der im Juni der Präsident des Landesverwaltungsamtes, Thomas Pleye teilnahm, gab es überall tolle Eröffnungs- und Abschlussveranstaltungen: „Computer, Clowns und Clouds“, Zaubershow, Improvisationstheater, Party mit Schülerband“, sind nur einige der Events, die schon Lust auf das Angebot im nächsten Jahr machen. Zum Abschluss gab es für alle Leser ein Teilnahme-Zertifikat, das in der Schule vorgelegt werden kann.

Lesesommer XXL 2017 in Zahlen:

Teilnehmende Bibliotheken:                                              43 (von 51 Einrichtungen)

Gesamt Teilnehmerzahl:                                                    3.490 (21,9 % mehr als 2016)

davon Mädchen:                                                                  2.107

davon Jungen:                                                                     1.383

Zertifikate:                                                                            2.815

Gelesene Bücher:                                                                9.375

Durchschnitt der gelesenen Bücher:                                 3,1

 

Die Stadtbibliothek Magdeburg hatte die meisten Teilnehmer mit 881 Kindern.

 

Die Teilnehmer Entwicklung ab 2011:

Jahr

Teilnehmer

2011

1271

2012

1705

2013

2075

2014

2192

2015

2686

2016

2864

2017

3490