kinder2l.jpg

Sommer 2017

LesesommerXXL 2017

 

Mit Beginn der Sommerferien startete der LesesommerXXL in die achte Runde. Vom 16. Juni bis zum 9. August 2017 wurden in Sachsen-Anhalt wieder jede Menge Bücher gewälzt. Zahlreiche Bibliotheken machten mit speziellen Veranstaltungen auf den Lesesommer aufmerksam.

Den offiziellen Startschuss gab Thomas Pleye, Präsident des Landesverwaltungsamtes, am Freitag, dem 16. Juni 2017 um 10:00 Uhr in der Stadtbibliothek der Lutherstadt Wittenberg. Auch in diesem Jahr war der Lesesommer mit einem Wettbewerb verbunden, bei dem wieder tolle Preise winken. Die Teilnahmekarten gab es in allen beteiligten Bibliotheken.

Erstmals konnten in diesem Jahr auch alle Grundschüler an der Aktion unter dem Titel "LesesommerXXL Junior" teilnehmen und mit dem Zertifikat eine gute Note ergattern.

Das Landesverwaltungsamt ist mit seiner Landesfachstelle für öffentliche Bibliotheken Organisator und Koordinator des LesesommerXXL. Hier laufen die Fäden der verschiedenen Aktionen, die besonders bei jungen "Lesemuffeln" Lust auf mehr Lesen wecken sollen, zusammen.

Wer mindestens zwei Bücher gelesen und bewertet hat erhält ein Zertifikat, das in der Schule vorgelegt und als besondere Lernleistung einbezogen werden kann.

2016 konnten die beteiligten Bibliotheken 2.900 Schülerinnen und Schüler für den Lesesommer begeistern. Dabei wurden 8.400 Bücher gelesen, immerhin 2,8 Bücher pro Leseratte. Besonders erfreulicher Aspekt: etwa jeder fünfte Lesesommerteilnehmer bleibt der Bibliothek auch anschließend treu.